Nordwestdeutsche Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH

Memoriam-Garten - Mustergräber

Das indi­vi­du­elle Grab

Das Grab ist der zen­trale Platz für die Trauer. Fehlt ein genau mar­kier­tes Grab, wer­den Trauer und Abschied­neh­men deut­lich erschwert.

Auf einem Feld mit namen­lo­sen Grä­bern sind die klei­nen Hand­rei­chun­gen am Grab, die vie­len Men­schen das Abschied­neh­men erleich­tern, nicht mög­lich. Ein Grab im „Memoriam-Garten“ bie­tet Platz für die Trauer. Im Gar­ten wer­den unter­schied­li­che Grab­ar­ten ange­bo­ten, Ange­hö­rige kön­nen vor der Bei­set­zung der Urne oder des Sar­ges den genauen Ort aus­wäh­len. Vom Tag der Ein­wei­hung an ist der „Memoriam-Garten“ fer­tig bepflanzt. Man erwirbt einen Ort in einer kom­plet­ten Grab­an­lage mit der dazu­ge­hö­ri­gen Dau­er­grab­pflege zu einem fes­ten Preis und ohne wei­tere Fol­ge­kos­ten. Indi­vi­du­elle, aber auch gemein­schaft­li­che Denk­male sind möglich.

Die Gel­der der Dau­er­grab­pflege wer­den von den bewähr­ten fried­hofs­gärt­ne­ri­schen Treu­hand­stel­len bzw. Genos­sen­schaf­ten ver­wal­tet. Die Arbeit der Fried­hofs­gärt­ner wird regel­mä­ßig kontrolliert.

Memoriam-Garten Bro­schüre

Sie kön­nen in der Gale­rie über die klei­nen Vor­schau­bil­der navigieren.

Die Kon­takt­da­ten der betei­lig­ten Stein­metze erhal­ten Sie durch einen Klick auf den Namen, soweit angegeben.

Die Kon­takt­da­ten der betei­lig­ten Gärt­ner sowie der Stein­metze erhal­ten Sie hier als PDF.